Tigull frá Gżgjarhóli

Peter Langenbach: Die Idee einen absoluten Ausnahmevererber nach Deutschland zu holen kam auf dem Landsmót 2012 in Reykjavík! Es war bekannt, das Tígull zum Verkauf stand und im Gespräch mit meinen Freunden Peter Miessner und Klaus Ohneberg wurde schnell klar, dass ich mit meiner Einschätzung nicht alleine da stand und wir traten mit dem Verkäufer in Kontakt.

Da wir auf Island schon einige gut Erfahrungen mit Hengstanteilen gemacht hatten, leider wird dieses Modell in Deutschland aber nicht so häufig genutzt wie auf Island, entschlossen wir uns mehrere Anteilseigner zu suchen, und gründeten dann die Tígull GbR!

Derzeit gehört der Hengst neun Anteilseignern und er steht natürlich auch anderen Züchtern zum Deckeinsatz zur Verfügung! Er wird sowohl im Norden als auch im Süden decken, weitere Informationen finden sie hier.

... und was sagt þórður þorgeirsson über Tigull?

Aktuelle Fotos vor dem Export nach Deutschland in seiner "letzten Deckherde in Island"

StartseiteImpressumDatenschutz